Institut Nationale des Invalides, Paris

Gemeinsam gesnesen

Im Herzen des Hôtel des Invalides

Nicht weit vom Dom entfernt liegt ein wenig bekannter Ort: die Institution Nationale des Invalides, eine Pflegeeinrichtung für versehrte Militärangehörige. Aber auch für Zivilisten, die sich von physischen und psychologischen Verletzungen erholen, sind dort untergebracht, etwa Opfer von Attentaten. Der Ort allein ist schon beeindruckend, noch mehr aber dessen Bewohner Frauen und Männer, deren Stärke uns Respekt und Bescheidenheit lehren.
Herzlichkeit prägt diesen Ort. Bei den Bewohnern, den Militärangehörigen, den Pflegenden und allen, die dort arbeiten. Persönlichkeiten jeden Alters mit unterschiedlichen Geschichten treffen aufeinander, schließen Freundschaften, geben sich gegenseitig Halt. Im Kontakt mit anderen findet jeder seinen Platz und lernt, sich mit seinem Körper zu versöhnen.
Der Garten ist zu einem wichtigen Ort geworden, um zwischen zwei Behandlungen neue Energie zu tanken. Die in beruhigenden Grüntönen gewählte Kollektion Luxembourg trägt zum Wohlbefinden der Menschen dort bei. Die Möbel sind aus Aluminium gefertigt. Dank ihres geringen Gewichts lassen sie sich einfach verschieben.